Logo vslulogo3

  • Banner Corona 2
  • Home

Maskenpflicht

Im Sekundarschulhaus Mariahilf gilt für alle Erwachsenen und Sekundarschülerinnen und Schüler Maskenpflicht!

maskenpflicht

Herbstwanderung 1.Sek

Die diesjährige Herbstwanderung der jünsten Sekundarschüler führte vom Eigenthal Richtung Krienseregg. Für die sportustigen Schülerinnen und Schüler wurde eine extra Schlaufe via Fräkmüntegg gezogen. Als Belohnung durfte danach eine Runde gerodelt werden. Man traf sich zum gemeinsamen Mittagessen mit der gesamten Stufe in der Krienseregg. Mit vollen Bäuchen gelang anschliessend auch der Abstieg nach Kriens verletzungsfrei. Ein toller Tag bei bestem Wetter und vielen lustigen Erinnerungen.

Herbstwanderung

Auf Entdeckungstour im Bach 

Mitte September untersuchte die 2. Sek den Würzenbach aus gewässerökologischer Sicht und entdeckte dabei Grosses und Kleines und auch Unerwartetes. Alle Klassen fanden Flusskrebse, KriebelmückenlarvenEintagsfliegenlarven, Wasserläufer und andere Arten. Das Besondere wurde am Morgen des 18. September gefunden: ein Flusskrebs unerwarteten Ausmasses!

Bach Exkursion

Ein Ökosystem in der Flasche – Für vier Wochen haltbar?

Die 2. Sek startete Ende August im Fach Natur und Technik mit dem Thema «Ökologie». Hierbei behandeln wir die vorherrschenden aquatischen und terrestrischen Ökosysteme der Erde. Unsere neuen Erkenntnisse und das dazugewonnene Wissen setzen wir natürlich auch praktisch um. Als praktischen Versuch gilt es, ein Ökosystem in der Flasche so zu gestalten, dass es mindestens vier Wochen «überlebt» und als Ökosystem mit Lebewesen und Lebensraum funktioniert.

Mal schauen, wer am 24. und 25. September noch Leben in der Flasche entdecken kann? Der Gewinner wird prämiert…

0001

Mittagsangebot (MIA)

MIA

Das Schulhaus Mariahilf bietet ein abwechslungreiches Mittagsangebot für die Schülerinnen und Schüler an.

MiA bis Weihnachten 1MiA bis Weihnachten 2

Spezialnachmittag unter dem Motto "Beziehung" zum Schulstart

Die SuS erleben das Schuljahres-Thema «Beziehung» spielerisch an 5 Posten. Sie mussten mteinander Aufgaben lösen, einander unterstützen, gut kommunizieren, aufeinander eingehen und sich positionieren. Die Produkte der Posten «Standbild» und «Puzzle» werden auch über den 1. Schultag hinaus die Erfahrung im Schulhaus sichtbar machen. .Zwischendurch und auch an den einzelnen Posten fanden die Lernenden und Lehrpersonen Gelegenheit, neue Beziehungen aufzubauen und bestehende aktiv zu pflegen.

Herzlich Willkommen

Willkommen

Am 17. August 2020 heissen das LehrerInnen-Team Mariahilf und die Schulleiterin Adrienne Erard alle Schülerinnen und Schüler der Integrierten Sekundarschule Mariahilf herzlich willkommen im Schuljahr 2020/2021.

Erster Schultag:

Der Unterricht beginnt für alle Schülerinnen und Schüler um 8.15 Uhr bis zum Mittag bei der Klassenlehrperson.

Am Nachmittag von 13.45 bis 15.20 Uhr haben die Schülerinnen und Schüler innerhalb der Klassen ein Spezialprogramm zu unserem Jahresmotto «Beziehungen».

Der Unterricht endet für alle Schülerinnen und Schüler um 15.20 Uhr.

Unterricht nach Stundenplan:

Ab Dienstag, 18. August 2020, findet der Unterricht nach Stundenplan statt.

Corona-Virus

Das Corona-Virus wird uns leider weiterhin durch den Alltag begleiten. Wir halten uns an das interne Schutzkonzept, gemäss den kantonalen Vorgaben der Dienststelle Volksschulbildung.

Auf der DVS-Website finden Sie das «Rahmenschutzkonzept Volksschulen ab August 2020». 

Gerne weisen wir auf einige Punkte des Rahmenschutzkonzeptes explizit hin:

Quarantänepflicht - Nach Reisen in Risikogebiet:

Alle Personen, welche aus einem vom Bund aufgeführten Risikogebiet einreisen und im Kanton Luzern wohnen, müssen sich innerhalb von 2 Tagen nach der Einreise bei der Dienststelle Gesundheit und Sport des Kantons Luzern via Online-Formular auf der Website melden und sich für 10 Tage in Quarantäne begeben.

Lernende in Quarantäne haben keinen Anspruch auf Fernunterricht. Die Abwesenheiten der betroffenen Schülerinnen und Schüler gelten als entschuldigte Absenz, weshalb auch die Eltern nicht gebüsst werden.

Vorgehen bei Symptomen/einem Corona-Verdachtsfall Personen

Schülerinnen und Schüler oder Schulpersonal, welche die folgenden Krankheitssymptome aufweisen:

  • Fieber oder Fiebergefühl
  • Halsschmerzen
  • Husten
  • Kurzatmigkeit
  • Fehlen des Geruchs- oder Geschmackssinns

...bleiben zu Hause, wenden sich an ihren Arzt und befolgen die ärztlichen Weisungen.

Lehrpersonen können Lernende mit oben genannten Symptomen nach Hause schicken. Bei leichtem Schnupfen ohne Husten entscheiden die Eltern, allenfalls in Absprache mit dem Arzt, über den Schulbesuch. Diese Regelung gilt analog auch für das Schulpersonal.

Bis zu einem allfälligen Testergebnis bleibt einzig die getestete Person und nicht auch deren mögliche Kontakte zu Hause.

Bei einem positiven Test muss die Person mindestens 10 Tage in Isolation. Bei einem Corona-Fall im Schulbetrieb kommt es nicht automatisch zu einer Schulschliessung oder einer Klassenquarantäne. Der Kantonsarzt entscheidet über Massnahmen wie Quarantäne von Personen und Schulschliessungen.

Maskenpflicht

Im Unterricht dürfen die Schülerinnen und Schüler eine Maske tragen. Maskenpflicht ist aber nur in gewissen Fächern obligatorisch. Dort, wo eine Maskenpflicht besteht, stellt die Schule den Schülerinnen und Schülern eine Schutzmaske unentgeltlich zur Verfügung.

Häufige Fragen

Unter dem Link werden häufige Fragen und deren Antworten laufend aktualisiert. es lohnt sich, diese in regelmässigen Abständen zu lesen.

Schulhaus Mariahilf

Logo vslu mobile transparent