107. FEWA, Bike- und Trekkinglager 2018
FEWA, das sportliche Bike- und Trekkinglager der Stadt Luzern findet vom Sonntag, 8. Juli bis Samstag, 14. Juli 2018 statt. Die Reise führt mit dem Bike von Rheinfelden nach Rorschach und zu Fuss in die Region Prättigau.
Teilnehmen können Lernende von der 4. bis 6. Primarklasse und 1. bis 3. Sekundarklasse.
Anmeldung und weitere Informationen unter: www.freizeit-luzern.ch >Ferienwanderung
pdfFlyer

Sommerlager 2018 in Eriz
Vom Sonntag 5. August bis Freitag 17. August 2018 findet das Sommerlager der Stadt Luzern in Eriz im Kanton Bern statt. Teilnehmen können Lernende ab der 3. bis zur 6. Primarklasse. Das Lagerteam freut sich auf zwei spannende Ferienwochen.
Anmeldung und weitere Informationen unter: www.freizeit-luzern.ch > Sommerlager
pdfFlyer

 

Logo vslulogo3

  • fp-01
  • fp-02
  • fp-03
  • fp-04
  • fp-05
  • Herzlich willkommen im Schulhaus Mariahilf!
  • Home

Silvretta ade

Wir sind unglaublich stolz auf die einzelnen Leistungen der Schülerinnen und Schüler. Sie sind täglich mit ihren Grenzen konfrontiert worden und über sie hinausgewachsen. Jede /r hat sein Bestes gegeben. Motiviert bewältigten sie gemeinsam die verschiedensten Höhenmeter. Wir hoffen, dass sie diese gewonnen Erfahrungen und den Elan mit in den Alltag und in die Lehrstellensuche nehmen.

Andrea Schnider & Thomas Steimen

Die Grenzgänger

DSC06803Da es gestern Abend geschneit hat, dachten wir, dass wir am nächsten Tag nicht wandern gehen würden. Irren ist menschlich. Die Reise begann bei der Silvrettahütte. Wir wanderten einen wilden Weg bis zur „Oberen Silvretta".

Dort haben wir zusammen Mittag gegessen. Danach teilten wir uns in zwei Gruppen auf. Die grössere Gruppe schreitete abwärts Richtung Silvrettahütte. Milan, Luis, Shoeib, Max, Elija und Jamphel begaben sich zusammen mit Herr Steimen zum Klosterpass. Von dort marschierten sie über die Rote Furka zurück zur Hütte. Diesen anspruchsvollen Weg führt von der Schweiz nach Österreich und wieder zurück.

In der Hütte angekommen wurden sie herzlich von den anderen empfangen. Danach erholten sie sich von der langen Reise. Um 17 Uhr begab sich einmal mehr der harte Kern zum letzten Mal in das 10 Grad kalte Wasser.

Shoeib & Naomi

!!! Spiel und Spass in den Bergen !!!

DSC06705Um halb 8 durften wir frühstücken. Es gab wieder feine selbst gebackene Brote. Danach haben wir in Zweiergruppen zusammen Steinmännchen gebaut. Eine Stunde hatten wir dazu Zeit. Anschliessend haben wir die Skulpturen bewertet, alle waren sehr schön (siehe Fotos).

Nachher gingen wir zur Hütte zurück. Jamphel hat wundervoll ins Gästebuch gezeichnet. Bis zum Mittag hatten wir Zeit für uns selber. Nach dem Mittag gingen wir wieder raus und spielten „Versteckis“. Wir konnten fast niemanden erkennen, da es neblig war. In der Hütte zurück, machten wir ein Spielcontest. Luis und Elija haben gewonnen. Thomas Hess spendierte uns feine selbst gemachte Mandelgipfel.

Um fünf Uhr gingen ein paar wieder Baden. Und diesmal sind auch die Mädchen gekommen.

Jamphel, Telmo und Shoeib

Der lehrreiche und sehr steinige Gletscherpfad

SAM_0909Um halb acht wurden wir aus unserem tiefen Schlaf gerissen, um uns mit einem feinen Morgenessen zu stärken. Nachdem uns Frau Schnider über das heutige Programm informiert hatte, packten wir unseren Rucksack und begaben uns an den Treffpunkt.
Mit unserer ganzen Kraft betätigten wir den Gletscherpfad. Die Wanderung war weniger streng als gestern, da wir immer wieder Pausen machten um bei den Infotafeln unser Wissen zu erweitern. Die Landschaft war wunderschön, wenn auch mit ein bisschen viel Gestein. Wir sahen den Gletscher, welcher andauernd weiter schmilzt. Die Erderwärmung und die Treibhausgase spielen dabei eine große Rolle.

Nach einem Mittagessen in Form eines Lunchs waren wir gestärkt und wanderten wieder Richtung Silvrettahütte. Luis, Mischa, Max, Jamphel und Herr Steimen hatten jedoch noch nicht genug und bestritten noch den Aufstieg zum Tällispitz.

Als unsere Gruppe wieder im Haus waren, gingen einige in ihre Schläge und die anderen sassen im Aufenthaltsraum und spielten Spiele. Nach ein paar Stunden kehrten dann auch unsere Bergsteigerjungs erschöpft zurück.
Jetzt spielen wir gerade noch gemütlich Spiele und freuen uns alle auf das Abendessen.
Milena & Laura

Der spannende und anstrengende Aufstieg zur Silvrettahütte

Noch sind wir am Leben und fast bei voller Gesundheit (ausgenommen unserer Fitness).

Wir trafen uns halb wach um sieben Uhr morgens beim Torbogen am Bahnhof.
Anschliessend nahmen wir eine dreistündige Bahnreise auf uns.

In Klosterts angekommen, teilten wir uns in zwei Gruppen auf. Der harte Teil wanderte mit Herrn Steimen bis zum Treffpunkt auf der Alp Sardasca und die anderen gingen mit Frau Schnider einkaufen und machten anschliessend für alle „läckere Zmittagsbrödli". Dafür benutzten sie anschliessend das Taxi.

Auf der Alp angekommen, kamen uns drei Jäger mit einer geschossenen Gämse, auf dem Fahrrad entgegen. Nach einem sehr angenehmen und wohltuenden Mittagessen begannen wir unseren Anstieg zur Silvrettahütte, welchen wir nur knapp überlebten. Mit dem schweren Rucksack war es für einige schon sehr hart....aber alle haben überlebt. Und unsere lieben Lehrpersonen waren sehr stolz auf uns...:-)

Nachdem wir in der Hütte die „Schläge" bezogen haben, gingen die „Harten Jungs" in den eiskalten Gletschersee baden. Danach informierte uns der Hüttenwart noch über die Regeln einer SAC Hütte.
Nach einem wunderbaren Viergänger sitzen wir nun zufrieden in der Hütte und spielen....
Max & Mischa

Herzlich Willkommen

DSC05371Bereits ist der erste Morgen für die neuen Schülerinnen und Schüler der ersten Stufe vorüber. Nach vielen Informationen der Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer versammelten sich alle Erstklässlerinnen und Erstklässler mit sämtlichen Lehrpersonen in der Aula. Dort gab es eine kurze Begrüssung durch den Schulleiter. Anschliessend stellte die Klasse C2b von Käthy Oppliger in gelungenen Rollenspielen die vielen Lehrpersonen vor. Ebenfalls wurde den Neuen die wichtigsten Schulhausregeln bekanntgegeben. Der Morgen endete mit einem Gruppenfoto der 1. Stufe.

Wir heissen alle Neuen herzlich Willkommen und wünschen ihnen eine schöne und erfolgreiche Zeit im Mariahilf.

zur Fotogalerie

Schulreise B2a

Noch vor den Sommerferien ist die Klasse B2a mit Frau Schnider und Herr Brodard am 6. Juli auf die Schulreise gegangen. Impressionen davon sind in diesem Clip zu sehen.

Schulbeginn

Das Schuljahr startet am Montag, 23. August 2010 um 8:15 Uhr. Herzlich Willkommen! lächelnd

Schulhaus Mariahilf

Logo vslu mobile transparent