Logo vslulogo3

Studierstube

Integrative Schule Mariahilf

studierstubeAn unserer Schule ist die Integration aller Schülerinnen und Schüler ein wichtiger Grundsatz. Trotzdem können für Lernende Situa-tionen entstehen, die ihnen die Arbeit im Klassenverband erheb-lich erschweren oder sogar verunmöglichen. Um solche Konstella-tionen schnell aufzufangen, bietet die Schule Mariahilf den Lernen-den neben zusätzlicher Unterstützung im Klassenzimmer einen geschützten Raum an – die «Studierstube», die sich in der Biblio-thek der Schule Mariahilf befindet. Alle Klassen- und Fachlehrpersonen sowie die Schülerinnen und Schüler selbst, können sich bei der «Studierstube» anmelden. Je nach Grösse des Angebots wird mit den verantwortlichen Personen einen bestimmten Zeitraum bez. Aufenthalt des Angebots festgelegt. Die Leitung der Studierstube holt in der Regel die Schüler/-innen im Schulzimmer ab.

Angebot

Kann ein Lernender seine Arbeit aufgrund seines momentanen Befindens in der Klasse (Auseinandersetzungen innerhalb der Klasse / im Schulhaus, Streitereien, Aggressivität, Schwierigkeiten im Privaten usw.) nicht ausführen, meldet die Lehrperson den Lernenden der Leitung des «Studierstube». Die Studierstube unterstützt das Ent-wickeln kreativer Lösungen für Konflikte und schwierige Untersichtsituationen. Es soll vermieden werden, dass bestehende Spannungen aus anderen Bereichen schlussendlich zu zusätzlichen Auseinandersetzungen mi dem «System Schule» führen. Das Angebot steht allen Primar- und Sekundarschüler/-innen und Lehrpersonen jeden Vormittag von 8.15 -11. 45 Uhr zur Verfügung.

Projektziel

Durch eine zeitlich befristete Separierung wird auf die Lernenden und deren Bedürfnisse eingegangen, damit sie möglichst bald wieder in das Klassengeschehen reintegriert werden können. Es soll nicht als Strafe angesehen werden, sondern als mögliche Auszeit, um die Situation aus einer Distanz zu betrachten, um sich möglichst gut wieder ins Klassengeschehen einzufügen.

Arbeitsweise

Die Arbeitsweise ist lösungsorientiert und richtet sich nach den Ressourcen der Schülerin bzw. des Schülers. Über die Ausgestaltung der Arbeit entscheidet die Studierstubenleitung unter Berücksichtigung einer möglichst effizienten Lösung, der Bedürfnisse und der gegebenen Möglichkeiten. Dabei ist die Zusammenarbeit von ver-schiedenen Verantwortlichen Lehrpersonen, Leitung Studierstube, Schulsozialarbeit, Eltern und Schulleitung wichtig, um die Jugendlichen in ihren Ressourcen zu stärken und optimal zu begleiten

Wenn die Kapazität der Leitung des «Studierstube» nicht ausgelastet ist, unterstützt diese auf Anfrage Lehrpersonen und Lernende in schwierigen Klassen-, Unterrichtskonstellationen oder speziellen Lernsituationen.

Schulhaus Mariahilf

Logo vslu mobile transparent